Praxis Kinderzahnärzte Riedberg

Bei Kinderzahnärzte Riedberg stehen Ihr Kind und Sie im Mittelpunkt: Wir gehen auf Ihr Kind ein, hören zu, was Sie zu sagen haben, wir beraten Sie und zusammen mit Ihnen finden wir immer die richtige und auf die Bedürfnisse Ihres Kindes abgestimmte Behandlung.

Das Team der Kinderzahnärzte Riedberg

Zahnärztin für Kinder

Zahnärztin für Kinder bei Kinderzahnärzte Riedberg ist Frau Heide L. Klatt.

Heide L. Klatt

  • 2015: Staatsexamen und Zahnärztliche Prüfung, Medizinische Fakultät, Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • 2016 - 2017: Promotionsstudium und wissenschaftliche Hilfskraft, Sektion Präventive Zahnheilkunde und Kinderzahnheilkunde, Universitätsklinikum Jena
  • 2017 - 2019: Assistenzzahnärztin, Zahnärztliche Gemeinschaftspraxis für Erwachsene und Kinder, Hanau
  • 2020: Leitende Zahnärztin, Kinderzahnärzte am Riedberg, Frankfurt am Main
Zahnärztin für Kinder, Heide L. Klatt
Zahnärztin für Kinder, Heide L. Klatt

Interview: Warum eine eigene Zahnärztin für Kinder?

Frau Klatt, warum haben Sie sich als Zahnärztin auf Kinder spezialisiert?

Ich mag Kinder und Kinder mögen mich. Und ich bin überzeugt, dass Kinder eine andere Behandlung brauchen als Erwachsene. Selbst uns „Großen“ ist es unangenehm, einen fremden Menschen in unseren Mund sehen zu lassen. Kindern fällt es leichter, Vertrauen zu gewinnen, wenn ich mir Zeit nehmen und erklären kann, wozu ich die Instrumente und Geräte in der Praxis brauche und was genau wir bei der Behandlung vorhaben. Kinder sind natürlicherweise neugierig und stellen interessante Fragen, wenn sie sich sicher und verstanden fühlen. Das erleben wir jeden Tag und es bereichert uns!

Was ist mit den Eltern?

Eltern wollen die richtigen Entscheidungen für ihr Kind treffen Auch hier helfen Geduld und Verständnis für alle zu klärenden Fragen. Warum sind Fluorid, Röntgen und Narkose in bestimmten Fällen sinnvoll? Die medizinischen Gründe zu verstehen und zu wissen, was auf das Kind – und sie selbst – bei der Behandlung zukommt, ist der Grund, warum viele Familien in unsere Praxis kommen. Viele Eltern verbinden leider Gefühle von Angst und Ausgeliefertsein mit dem Zahnarztbesuch. Das möchten sie bei ihren Kindern unbedingt vermeiden. Das ist für uns ebenfalls ein ganz wichtiges Ziel.

Die Beratung macht den Unterschied?

Ja. Denn bei uns können die Eltern tatsächlich mitentscheiden. Das geht ja nur, wenn sie verstanden haben, worum es geht und warum beispielsweise eine Intensivfluoridierung in der Praxis die Bemühungen der Eltern für gesunde Zähne sehr gut ergänzt. Niemand soll das Gefühl haben, etwas „aufgedrückt“ zu bekommen. Bei uns stehen das aufklärende Gespräch und einvernehmliche Therapieentscheidungen an erster Stelle. Wenn man gut aufklärt, kann man viel Klarheit schaffen und Sicherheit geben.

Elternsache Kinderzähne: Was können Eltern tun, damit sich ihre Kinder ein Leben lang gesunder Zähne erfreuen?

Mein Rat ist, in Absprache mit uns, eine altersgerechte Zahnpflege festzulegen. Daraus resultieren individuell auf das Kind angepasste Kontrollen. Selbstverständlich achten die Eltern auf eine zahngesunde Ernährung, aber auch hier stehen wir den Eltern gerne mit unserer Beratung zur Seite.